Meine kleine Kolumne

Als ob es vor ein paar Monaten einen Aufruf an alle Frauen Hamburgs gegeben hat, sind momentan alle möglichen Frauen um mich herum schwanger. Diejenigen, die noch nicht schwanger sind reden davon, dass sie in naher Zukunft gern ein Kind bekommen würden und junge Frauen, mich eingeschlossen, die ein Kind noch nicht einmal in Aussicht haben, die reden darüber wie es wäre eines zu haben und wie sie es erziehen würden.

Alleine auf der Arbeit sind es 3 die schwanger sind, eine die plant im August schwanger zu werden, in ihrer Hochzeitsnacht , und in der Uni habe ich unzählige Frauen mit einem überdimensionalen Bauch gesehen, woraus ich schließe, dass jene ebenfalls schwanger sind. Denn obwohl Deutschland eines der "fettesten Länder" ist, wäre die Ansammlung von Fett auf jene Art und Weise äußerst misteriös. Achja, und die Kollegen die nicht schwanger sind, auf Grund von Männlichkeit oder einfach auf Grund von Nicht-Schwanger-Seins, die haben schon mindestens ein Kind. Persönchen wie mich sind Mangelware. Was mir durchaus zu denken gibt.

Heute auf der Arbeit, haben eine Kollegin und ich den ganzen Tag neben dem, mittlerweile automatisch ablaufenden, Arbeitsvorgang gesabbelt und kamen irgendwann auf das Thema Kinder bekommen. Sie ist 23 und seit 6 Jahren in einer festen Beziehung, ich bin 21 und  Single. Wir haben quasi schon genau durchgeplant wie wir unsere Kinder erziehen werden, soweit man das durch Eckpunkte überhaupt planen kann, wir wissen nun welche Art Kinderwagen wir haben möchten und was wir unseren Töchtern (ja, wir wissen auch schon dass wir Töchter bekommen) sagen werden wenn sie mit 11 Jahren in Minirock und Pamela Anderson -Aufmachung zur Schule gehen wollen. Entweder ist das ein Zeichen dafür, dass ich mir dringend eine andere Beschäftigung suchen muss oder es gibt soetwas wie eine Babyepedimie. Ein Sog der Frauen den Kopf wäscht und sie über Babys brabbeln lässt, eine Art Gen, das ohne Vorwarnung aktiviert wird.

Ich bin auch tatsächlich mit der Lust auf ein Kind verblieben. Unglaublich. Ich ! 21 Jahre, Studentin, Single. Richtig! Das sind sicherlich die Mütter der Zukunft

Oh man, ich plädiere für einen Virus den man einfach nur auskurieren muss....

Achja, bevor ich es vergesse. Es wird ein Mädchen, der Kinderwagen muss schlicht aber schön und zu einer Karre umzubauen sein und meiner 11 jährigen Valentina, Penélope oder Lara werde ich gar keine Standpauke halten müssen wenn sie in einem nuttigen Outfit in die Schule gehen will während sie zu Hause noch mit Barbies spielt, da MEINE TOCHTER sowas natürlich NIEMALS machen würde

2.1.08 14:05

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen